Als Moderatorin bin ich Katalysator für kreative Ideen, konkrete Ergebnisse und nachhaltige Entscheidungen.

Bewusst positive Veränderungsenergie auslösen

Beteiligung ist ein wunderbares Mittel, um bei Ihren Mitarbeitenden oder Kolleg*innen Verständnis und Energie für eine Veränderung zu erzeugen. Statt die vielerorts üblichen Konzept-Parforceritte durch alle möglichen (und unmöglichen) Entscheider-Gremien zu absolvieren, geschieht in Gruppenveranstaltungen alles quasi zur selben Zeit (simultan): Information, Sensibilisierung, Identifikation, Vertrauensbildung, Beteiligung und schließlich Umsetzungsbereitschaft. Je größer die Gruppe und je breiter die Beteiligung von Mitarbeitenden aller (hierarchischer) Ebenen der Organisation, um so besser.

Allein die enge „Tuchfühlung“ der Leitungsebenen zur „Basis“ und der durchgängig dialogische Charakter meiner Formate erzeugen ein gemeinsames Verständnis. Dabei achte ich vor allem auf Augenhöhe, weil sie erst ermöglicht, das Beste einer Gruppe hervorzubringen. Das Ergebnis ist viel mehr als jeder basisdemokratisch errungene Minimal-Konsens und deutlich wirkungsvoller als jede hierarchisch erzwungene top-down-Verfahrensweise.

Als erfahrene Moderatorin bin ich mit jeder erdenklichen Konstellation vertraut. Meine Methodenkenntnis kennt keine Grenzen, wenn es darum geht, ein für Ihre Organisation und Ihr Veränderungsvorhaben passendes Format zu finden.

Ich liebe das Feuer von Großgruppen, seine Wirkung auf das Zusammengehörigkeitsgefühl und auf den Blick für das große Ganze.

Teams, Arbeitsgemeinschaften oder Gremien sind immer klüger als einzelne Personen. Sie tragen das geballte Erfahrungswissen aller Beteiligten in sich. Diese Ressource können Sie nutzen, wenn Ihr Unternehmen die anstehenden Veränderungen meistern will. Sie suchen nach Wegen, um Hindernisse, Befürchtungen und Widerstände aus dem Weg zu räumen? Die Lösung liegt in der gezielten Begleitung der Kolleg*innen und Mitarbeiter*innen.

Übrigens: Starke Teams fallen nicht vom Himmel. Sie müssen sich gezielt entwickeln, um ihr ganzes Potenzial entfalten zu können. Erfahren Sie hier mehr darüber, wie ich Ihr Team dabei unterstütze [mehr dazu].

Als Moderatorin für effektive Workshops, Meetings, Konferenzen oder Tagungen in kleinen und großen Gruppen bringe ich die Kraft der inneren Ressourcen zur Geltung:

  • für mehr Akzeptanz von Entscheidungen
  • für beherzte Schritte
  • für nachhaltige Ergebnisse
  • für positive Veränderung

Das sagen meine Kunden über die Zusammenarbeit

Susanne Reuter ist eine enthusiastische und einnehmende Moderatorin. Sie hat die Fähigkeit, diskutierte Themen schnell zu verstehen und eine Beziehung zu den verschiedenen Rednern und Diskussionsteilnehmenden aufzubauen. Sie bindet das Publikum ein und bringt eine lebendige Diskussion in die Konferenz. So holt sie das Beste aus allen heraus.
Jörg Reschke

Berater für digitale Kommunikationsstrategien

Wir waren froh darüber, uns auf die Gelassenheit und Souveränität von Susanne Reuter stützen zu können. Gerade in der Start-Up-Phase unserer Unternehmung war es eine große Beruhigung, wenn jemand über 280 Teilnehmer klar und sicher durch den Tag begleitet und damit dem Projekt zum Erfolg verhilft.
Alexa Gröner

Initiatorin und ehem. Geschäftsleitung fundraising2.0 camp&conference

Häufig gestellte Fragen

Leer
leer
Was ist Moderation?
Als Moderatorin bin ich Katalysator für kreative Ideen, konkrete Ergebnisse und nachhaltige Entscheidungen. Ich sorge für eine konstruktive, offene und lösungsorientierte Atmosphäre auf Augenhöhe. Mit meinen dialogisch angelegten Methoden fördere ich die Kommunikation und Kooperation der Teilnehmer*innen untereinander. Das erreiche ich in agilen und klassischen Teams, in kleinen Gruppen und ebenso in Großgruppen mit über 100 Teilnehmer*innen.
Wann oder wofür ist Moderation sinnvoll?

Externe Moderation ist dann sinnvoll, wenn sich alle Teilnehmer*innen voll auf die Aufgabenstellungen und Inhalte konzentrieren sollen. Niemand muss sich dann auch noch um die Struktur (wie z.B. Rahmen, Methodik und Zeitplanung plus Sitzungsleitung und Ergebnissicherung) kümmern.

Als externe Moderatorin unterstütze ich sowohl bei der Bearbeitung komplexer Themenstellungen, als auch bei neuen Teamzusammensetzungen oder bei der Begleitung von längerfristigen Prozessen. Nicht selten treffen dabei verschiedene Interessen aufeinander – es entstehen unausweichlich Konflikte.

Weil Moderation grundsätzlich wertfrei und überparteilich agiert, können sich Lösungen Bahnen brechen, an die vorher keine*r gedacht hätte. Inhaltlich ist dabei alles möglich, weil ich als Moderatorin nicht die Rolle der fachlichen Expertin einnehme, sondern mich um den Prozess, die Arbeitsmethoden, die Einbindung aller Beteiligten, die Zielorientierung und um konkrete Ergebnisse kümmere. Moderation bietet Unterstützung, um Wesentliches auf den Punkt zu bringen.

Moderieren Sie auch bei anderen Anlässen (private Feiern, gesellschaftliche Events, parteipolitische Veranstaltungen o. ä.)?
Nein. Meine Tätigkeit als Moderatorin bezieht sich im Schwerpunkt auf fachliche oder inhaltliche Veranstaltungen im Rahmen von Organisationsentwicklungs- oder Veränderungsprozessen in Organisationen, Vereinen oder Unternehmen. Dabei spielt es keine Rolle, ob viele oder wenige Menschen beteiligt sind.
Ich habe von einer bestimmten Moderations-Methode gehört: Kann ich die bei Ihnen bestellen?
Prinzipiell ist das natürlich denkbar. Allerdings lasse ich mich als Moderatorin nicht von einer fest definierten oder vorbestimmten Methode leiten. Im Ergebnis müsste die ja dann über eine Veranstaltung oder ein Vorhaben gestülpt werden. Das funktioniert meiner Erfahrung nach nur sehr eingeschränkt. Ich denke andersherum und sage aus Erfahrung: Eine Methode muss dem Anliegen, dem Anlass, dem Rahmen und den Zielen folgen. Damit das, was dann geschehen soll, optimal anschlussfähig an das Kundensystem ist. Dazu entwickele ich aus dem Fundus meiner Methodenerfahrungen ein individuell zugeschnittenes Format, das zu Ihnen und Ihrem Anliegen passt.
Ab wie vielen Teilnehmer*innen macht sich eine Moderation bezahlt?
Im Grunde ab zwei Personen. Es kommt weniger auf die Anzahl an, als vielmehr auf den Anlass, das Thema, das Problem oder die Ziele, die damit verbunden wären. Natürlich sind die Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung einer Veranstaltung für mehr als 100 Menschen aufwändiger als eine Moderation für zwei Personen. Am Ende entscheidet die Frage, was Sie verlieren würden, wenn Sie sich nicht von externer Moderation unterstützen ließen oder umgekehrt: wie viel mehr Sie gewinnen könnten, wenn Sie sich dafür entscheiden.
Leer
leer
Was kostet eine Moderation?

Grundsätzlich wird nach Zeit abgerechnet, meist in Tagessätzen oder – bei kleineren Einsätzen – in Stundensätzen. Letztlich sind die Kosten vom Arbeitsumfang abhängig. Außerdem biete ich Paket-Preise an, sie sind günstiger als eine stundenweise Berechnung. Wie die Kalkulation der Preise erfolgt, können wir gern beim kostenfreien Kennenlern-Gespräch besprechen.

Ich suche eine Moderatorin: wie kann ich Sie kennenlernen?
Genau hierfür stehe ich Ihnen in einem individuellen und kostenfreien Kennenlern-Gespräch zur Verfügung. Es ist entscheidend, dass die Chemie stimmt, dass Ihre Moderatorin mit Ihnen, mit Ihrem Team oder Ihren Kolleg*innen auf einer Wellenlänge ist. Dabei geht es allerdings nicht allein darum, dass ich Ihnen sympathisch bin. Ich möchte, dass Sie beim ersten Kennenlernen mehr erleben: meine Empathie, meine Intuition und mein Erfahrungswissen, meine Professionalität und meine Anschlussfähigkeit. Ich schenke Ihnen mindestens 30 Minuten meiner Zeit, um Ihnen zuzuhören und Sie mit Fragen zu unterstützen. Am Ende des Gesprächs können wir beide einschätzen, ob und wie genau eine Zusammenarbeit in Frage kommt.
Ich interessiere mich für Teamentwicklung: Wie finde ich heraus, ob Sie die richtige Begleiterin für uns sind?

Genau hierfür stehe ich Ihnen in einem individuellen und kostenfreien Kennenlern-Gespräch zur Verfügung. Es ist entscheidend, dass die Chemie stimmt, dass Ihre Beraterin mit Ihnen, mit Ihrem Team oder Ihren Kolleg*innen auf einer Wellenlänge ist. Dabei geht es allerdings nicht allein darum, dass ich Ihnen sympathisch bin. Ich möchte, dass Sie beim ersten Kennenlernen mehr erleben: meine Empathie, meine Intuition und mein Erfahrungswissen, meine Professionalität und meine Anschlussfähigkeit. Ich schenke Ihnen mindestens 30 Minuten meiner Zeit, um Ihnen zuzuhören und Sie mit Fragen zu unterstützen. Am Ende des Gesprächs können wir beide einschätzen, ob und wie genau eine Zusammenarbeit in Frage kommt.

Warum veröffentlichen Sie nicht alle Referenzen?

Meine Kunden schätzen meine Diskretion: Ich sichere allen grundsätzlich Vertraulichkeit zu und dies gilt auch für die Nennung als Referenz. Sollten Sie nähere Auskünfte wünschen, lassen Sie es mich bitte wissen, damit ich Ihnen bei Bedarf in Absprache mit den Kunden detaillierte Informationen zukommen lassen kann.

Meine Frage kommt hier nicht vor.

Kein Problem. Buchen Sie hier ein kostenfreies Kennenlern-Gespräch, um Ihre Fragen zu besprechen.

Susanne Reuter